Tipps und Tricks

Überprüfen Sie die Dichtigkeit Ihrer Fenster und Türen!

 

 Zugluft lässt sich bereits mit der Hand erfühlen!

 

Für einen erschwinglichen Betrag ist auch die Überprüfung mit einer Wärmebildkamera durch Profis möglich und es lohnt sich! Heizkosten sind der größte Energiefresser im Haus und lassen sich durch das Ergreifen von Maßnahmen vermeiden.

Bei Altbaufenstern mit entsprechend altem Fensterglas führt kaum ein Weg am Austausch der Fenster vorbei. Für die Neuanschaffung sind Wärmeschutzfenster mit z.B. einer Dreifach-Verglasung sehr empfehlenswert.

„Stoßlüften“ – Der frische Wind

 

Die richtige Art des Lüftens trägt wesentlich zum Sparen der Heizkosten bei. Als Faustregel gilt- kurz und dafür mit komplett geöffnetem Fenster! Zum Sommer bleibt das Fenster zu und damit auch die Wärme draußen. Nachts wenn die Luft kühler ist, wird dann für Frischluft gesorgt. Für ein gutes Raumklima sorgen weiterhin, Rollläden, Jalousien oder optimal platzierte Vorhänge!



Hinweis: Nach der DIN 1946-6 Lüftung von Wohnungen gilt,

für neu errichtende oder zu modernisierende Gebäude mit lüftungstechnisch

relevanten Änderungen ist ein Lüftungskonzept zu erstellen dies betrifft

-wenn im Einzel- oder Mehrfamilienhaus mehr als 1/3 der vorhandenen Fenster ausgetauscht werden

-wenn im Einfamilienhaus mehr als 1/3 der Dachfläche neu abgedichtet werden

Die DIN 1946-6 regelt die Luftmengen, die u.a für den Feuchteschutz notwendig sind um Schimmelbildung zu vermeiden. Die Lüftung zum Feuchteschutz muss nutzerunabhängig arbeiten. Die Berechnung der Luftmengen ist grundsätzlich durch einen Fachplaner durchzuführen.

Ihr dreifach verglastes Fenster beschlägt von außen?


Wenn Ihre Fensterscheiben in kalten Winternächten beschlagen, ist dies ein Zeichen für die guten Dämmeigenschaften des Dreifachglases.
Durch gute Wärmedämm- Isolierverglasung wird wenig Wärme von innen nach außen übertragen, so bleibt die Außenscheibe verhältnismäßig kalt. Wegen dem Temperaturunterschied zwischen Luft und Fensteroberfläche bildet sich Kondenswasser. Durch die zunehmende Temperatur speichert die Luft mehr Wasser, die Luftfeuchtigkeit nimmt zu und gibt ihr gespeichertes Wasser an den Glasscheiben ab. Durch diesen Effekt bilden sich kleine Wassertropfen an der Scheibe, welche die Sicht behindern. Bei der Dreifachverglasung ist das leider eher der Fall als bei der Zweifachverglasung. Der Effekt tritt meist in den Morgenstunden ein, da die Temperaturen dort noch geringer sind. Mit steigender Temperatur verschwindet der Beschlag wieder.


Isolierglas

Achtung: Bei Isolierglas können Temperaturunterschiede auf der Glasoberfläche zu thermischen Sprüngen führen. Solche Sprünge sind nicht in der Gewährleistung. Achten Sie deshalb unbedingt darauf, Schlagschatten, dunkle Gegenstände in unmittelbarer Nähe der Scheibe und Beklebungen zu vermeiden!

Transport.pdf
PDF-Dokument [11.5 KB]
Pflegehinweise.pdf
PDF-Dokument [12.7 KB]
Hier finden Sie alle Informationen zur Wartung
und Reinigung Ihrer Fenster:
Wartung des Fensters.pdf
PDF-Dokument [110.0 KB]

Achtung: Wir übernehmen keine Haftung für etwaige Schäden an Ihrem PC, die durch die Internetnutzung entstehen können. Desweiteren wird keinerlei Haftung für die Inhalte und die PDF-Dateien die wir zum Download anbieten übernommen. Wir haften nicht für einen etwaigen Virenbefall!